Schulprogramm der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen

Stand: 03/2020

Entwicklungszeitraum: 2019-2021

Teil I: Schuldarstellung

1.1 Besonderheiten und Schulumfeld

1.2 Leitbild

1.3 Erziehungsziele

Teil II: Bisherige Entwicklungsarbeit

2.1 Lernen und Unterricht

2.1.1 Lernen im Ganztag

2.1.2 Lernzeit

2.1.3 Fachbereiche

2.1.4 Arbeitsgemeinschaften

2.1.5 Fremdsprachenkonzept

2.1.6 Leistungskonzept

2.1.7 Methodentraining

2.1.8 Arbeit mit neuen Medien – Medienkonzept - Medienscouts

2.1.9 Verkehrserziehung

2.1.10 Klassenfahrten und Projekte

2.1.11 Zertifikat Nationalparkschule

2.1.12 Zertifikat Euregioprofilschule

2.1.13 Gesundheitserziehung

2.1.14 Sporthelferausbildung

2.1.15 Lehrergesundheit

2.2 Konzept Gemeinsames Lernen

2.2.1 Heterogene Lerngruppen

2.2.2 Schülerinnen und Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf

2.2.3 Schülerinnen und Schüler mit Deutsch als Zielsprache (DaZ) - Seiteneinsteiger

2.2.4 Lese- und Schreibförderung

2.2.5 Wettbewerbe/Förderung von Begabungen

2.2.6 Geschlechterbewusste Aspekte in Schulleben und Unterricht

2.2.7 Beratungskonzept

2.2.8 Soziales Lernen

2.2.9 Interkulturelle Schulentwicklung

2.3 Konzept Berufsorientierung

2.3.1 Einleitung/Rahmenbedingungen

2.3.2 Berufsorientierung in den einzelnen Jahrgangsstufen

2.3.3 Kooperationen in der Berufsorientierung

2.4 Öffnung von Schule

2.4.1 Kooperationspartner

2.4.2 Schulfeste/Brauchtum/Tag der offenen Tür

2.4.3 Elternarbeit

Teil III: Planung weiterer Schulentwicklung für den Zeitraum von 2019 bis 2021

3.1 Entwicklungsziele

3.2 Beispiel für einen Arbeitsplan

3.3 Beispiel für einen Übersichtsplan zur Kollegialen Hospitation

3.4 Evaluation (Ist-Zustand und Planung)

3.5 Anhang

3.5.1 Beispiel für eine Jahrgangsübersicht „Methoden“

3.5.2 Systemübersicht der Mittagsbetreuung

3.5.3 Weitere ausgearbeitete Konzepte und Handreichungen

Vorbemerkung Schulprogramm/Beginn der Bearbeitung Dezember 2012/Stand Februar 2020

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und er uns hilft, zu leben.[1]

Das hier vorliegende Programm ist ein Arbeitsprogramm und aus dem Wirken der Beteiligten an der Schule entstanden, ohne bisher alle Gremien abschließend durchlaufen zu haben.

Wichtigste Grundlage ist das „Pädagogische Konzept“, das im Jahr 2011 von den Schulleitungen der Hauptschulen Kreuzau und Nideggen, der Realschulen Kreuzau und Nideggen, der Förderschule Boich, den Grundschulen der Gemeinde Kreuzau und der Stadt Nideggen, dem Gymnasium Kreuzau und den Berufskollegs des Kreises Düren erarbeitet wurde.

Wir haben versucht, möglichst viele Vorgaben dieses Konzeptes umzusetzen, wobei die Spannbreite (von der integrativen Lerngruppe bis zum Angebot Niederländisch) sehr groß ist.

Wichtigste Arbeitsvorhaben in diesem Schuljahr sind[2]:

  • Die Intensivierung der Zusammenarbeit in der Schulentwicklungsrunde (SER) und das Erreichen der gesetzten smarten[3] Ziele mit Unterstützung externer Schulentwicklungsberater des KT Düren.
  • Die weitere Festigung und der Ausbau der Teamstrukturen (Jahrgangsteams, Fachkonferenzen, GL-Team, Beratungsteams).[4]
  • Der Ausbau des Medienkonzepts durch eine Steuergruppe aus Eltern, SuS, Lehrkräften und Vertretern des Schulträgers sowie des Kompetenzteams-Düren und der KDVZ.
  • Die Formulierung und Verabschiedung einer Schulvereinbarung durch, SuS, Eltern und Lehrkräfte.
  • Im Bereich der Fortbildung liegt ein Schwerpunkt weiterhin auf der Gesundheitsfürsorge und –prävention sowie auf der gemeinsamen Analyse unseres Schulprofils im Hinblick auf ein konkret zu formulierendes Leitbild.
 

[1] Aus: Hermann Hesse, Stufen

[2] s. auch Teil III Planung weiterer Schulentwicklung

[3] SMART = Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch, Terminiert

[4] s. Übersicht