Besuch im NRW Landtag in Düsseldorf

von Olcay Seyrek/9a

 

Die NRW Politik auf einen Blick

 

Am 06.12.2018 fuhren die Klassen 9a und 9b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Ludwig und Frau Rosarius zum Landtag nach Düsseldorf.

Nach der Busfahrt wurden alle im Eingangsbereich des Landtags von Sicherheitsleuten in Empfang genommen und kontrolliert.

Kurz darauf erhielten sie ein Frühstück im großen Speisesaal des Landtags. Ein Schüler meinte: „Ich fand das Frühstück sehr gut, es war lecker und alles gut organisiert!“

Nach zwanzig Minuten wurde die Gruppe von einem Mitarbeiter des Landtags zum Plenarsaal geleitet, dort informierte sie eine Dame des Protokolls über Sitzordnung und Funktionen.

Im Rollenspiel wurde die Lesung eines Gesetzentwurfes mit verschiedenen Funktionsträgern nachgespielt. Vorher hatten die Schülerinnen und Schüler diesen Gesetzentwurf im Unterricht zur Vorbereitung besprochen und eine Rede dazu geschrieben.

Nach ungefähr einer Stunde traf die Gruppe dann in einem kleineren Saal Herrn Dr. Nolten, den Landtagsabgeordneten des Südkreises Düren.

Die Jugendlichen hatten viele Fragen zu aktuellen Themen, wie zum Beispiel zum Standort Nideggen sowie zur Umgebung. Auch erzählte Herr Dr. Nolten über seinen interessanten Arbeitsalltag als Landtagsabgeordneter.

Um 13.00 Uhr fuhren die Klassen mit dem Bus zurück nach Nideggen.

Sekundarschule Kreuzau/Nideggen erhält modernen Biologieraum - Offizielle Einweihung durch den Bürgermeister

von li. n. re.: Bürgermeister Ingo Eßer, Schulleiterin Andrea Volk, Physiklehrer Jürg Stucki, Dezernent Guido Steg, Hausmeister Klaus Richter (Foto: Reinhard Krämer)

Wie oft Biologie- und Physiklehrer Jürg Stucki von neuen naturwissenschaftlichen Räumen geträumt hat, hat er nicht gezählt. Dies ist auch nicht mehr notwendig, denn seit einigen Wochen unterrichtet er bereits in dem durch das Investitionsprogramm der NRW.BANK „Gute Schule 2020“ finanzierten und neu errichteten Biologieraum an der Sekundarschule in Kreuzau. Nach entsprechendem Beschluss des Gemeinderates konnten so knapp 185.000 Euro in die Errichtung des Biologieraumes sowie zweier Vorbereitungsräume für Physik/Biologie und Chemie fließen.

Der Traum ist wahr geworden, denn der neue naturwissenschaftliche Raum ist ausgestattet mit flexibler Möblierung, einer Versorgung mit Strom, Gas und Wasser über eine moderne AccoLift Deckenanlage und, wie überall an der Sekundarschule üblich, mit dem neuesten Modell eines Smartboards.

Brandschutzmaßnahmen sowie technische, energetische und bauliche Sanierungsmaßnahmen waren erforderlich. Die Planung begann im Januar 2017, im März 2018 fand die Evaluation der Angebote statt und der Zuschlag ging an die Firma Synergie. Neben einer komplett neuen Verdunkelungsanlage und einer schallschluckenden Akustikdecke wurde ebenfalls ein neuer Boden verlegt. Zu dem neuen Raum gehört ebenfalls ein Nebenraum, in dem unter Verschluss die notwendigen Unterrichtsmaterialien und Lehrmittel in gesicherten Schränken aufbewahrt werden.

Jetzt wurde alles mit Unterstützung und Finanzierung der Gemeinde Kreuzau fertiggestellt, zum Wohle aller Schülerinnen und Schüler und der gesamten naturwissenschaftlichen Fachschaft.

Bereits seit den Herbstferien kommen die Schülerinnen und Schüler in den Genuss der so schön und technisch hochwertig sanierten Räumlichkeiten und am 13.12.18 hat Bürgermeister Ingo Eßer die „Naturwissenschaften“ zusammen mit Dezernent Guido Steg und der Schulleiterin Andrea Volk offiziell eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben.

Frau Volk bedankte sich bei allen Beteiligten für das gelungene Ergebnis und die stets kooperative Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Ein großer Dank geht auch an die beiden Hausmeister Klaus Richter und Heiko Dortu, die die gesamte Bauphase mit ihrer zuverlässigen Hilfe unterstützt haben.

„Wer Bücher liest schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune.“ (Johann Wolfgang von Goethe)   Der Vorlesewettbewerb 2018 - Leon Peters (6d) ist der beste Vorleser der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen

von li. nach re.: Frau Selman Aktan-Güster (Buchhandlung Lesezeichen), Luca Betzer & Vanessa Kaptain (6e), Azra Yildirim & Leon Peters (6d) Robin Seeburger (6c), Amy Schneider & Samira Witt (6a), Frau Tanja Braun (Lehrerin) (Foto: Christiane Winkler)

An dem seit 1959 stattfindenden Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels beteiligen sich jährlich rund 600 000 Schülerinnen und Schüler. Damit zählt der Wettstreit zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.
Am Dienstag, den 4.12.2018, fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen statt.
In einer ersten Entscheidung wurden die zwei besten Klassensieger gekürt. Hierbei durfte jeder Schüler eine Textstelle seines persönlichen Lieblingsbuches vor der gesamten Klasse präsentieren.
Nun mussten die zwei Klassenbesten die nächste Hürde nehmen. Jeder Schüler las ein Stück aus seinem Lieblings- und einem Überraschungsbuch einem ausgewählten Publikum vor. Die Kriterien für die Bewertung der Leseleistungen setzten sich aus Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung zusammen und wurden von einer fünfköpfigen Jury beurteilt, die aus Frau Dicks-Xarhakos (Abteilungsleiterin I), Herrn Stucki (Lehrer), zwei freiwilligen Schülerinnen der 10ten Klassen, und Frau Aktan-Güster von der Kreuzauer Buchhandlung „Lesezeichen“ bestand.

Hierbei zeigte Leon Peters aus der Klasse 6d die beste Konzentration und die stärkste Leseleistung und konnte somit den Titel des Schulsiegers erringen. Er wird die Sekundarschule beim Kreisentscheid im Februar 2019 vertreten.

Alle Teilnehmer durften sich als Gewinner fühlen. Sie haben toll gelesen, bekamen Urkunden, Lesezeichen und eine Kleinigkeit zum Naschen. Zusätzlich überreichte Frau Aktan-Güster sowohl dem Schulsieger als auch den Zweit- und Drittplatzierten einen spannenden Buchpreis.

Die Veranstaltung war für alle Beteiligten ein Gewinn und eine Möglichkeit das Leseinteresse unserer Schülerinnen und Schüler zu fördern und damit, getreu Goethes Motto, in Welten einzutauchen, die ihnen sonst verschlossen blieben.

Wir gratulieren unserer Kollegin, Frau Valentina Steinbrecher, zur erfolgreich absolvierten Qualifizierungsmaßnahme „Koordination der interkulturellen Schulentwicklung“. Das Foto zeigt die feierliche Übergabe der Zertifikate an die Absolvent*innen am 23.11.2018 durch die Staatssekretärin für Integration des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in Düsseldorf.

Vorlesen begeistert!!!

Schüler der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen lesen Nideggener Grundschülern vor

Wörter sind wie Fallschirme - wer sie (richtig) öffnet, schwebt.

(frei nach Horst Bienek „Wörter“)

 

Diese schöne Erfahrung machten auch die 13 Vorleser*innen der Sekundarschule am bundesweiten Vorlesetag am vergangenen Freitag (16.11.18).

Julian Cremanns, Sophie Detzel, Paula Deuster, Tim Heinzen, Maike Nguyen, Johann Pfeifer, Sandra Ptok, Maike Richter, Lukas Schieffer, Sarah Schrammen, Olcay Seyrek, Jill Wollseiffen sowie Michelle Zumbrägel hatten sich freiwillig gemeldet, um den Schüler*innen an den Grundschulen in Nideggen, Schmidt und Embken spannende Geschichten vorzulesen. Sowohl sie wie auch die „kleinen“ aufmerksamen Zuhörer*innen hatten viel Spaß und Freude am Lesen - ein in jeder Hinsicht erfolgreiches Erlebnis für beide Seiten.

Dieses so einfache wie erfolgreiche Konzept soll in unterschiedlichem Rahmen alsbald wiederholt werden.

Übrigens: Zu dem Ziel, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken, kann jeder zu jeder Zeit etwas (lesend) beitragen - die Schüler*innen haben es eindrucksvoll bewiesen; also, viel Spaß dabei.

 

Artikel: W. Funke, Foto: E. Poppel

Tag der offenen Tür in Nideggen

Am 06.10.2018 fand von 10:00 bis 13:00 Uhr der alljährliche „Tag der offenen Tür“ in Nideggen statt. Den Besuchern, darunter vor allem den vielen Eltern und Viertklässlern, wurde die Möglichkeit geboten, die Sekundarschule kennenzulernen und sich über die Besonderheiten der Schule in Nideggen und den dortigen Schulalltag zu informieren. Insgesamt wurde ein breitgefächertes Angebot präsentiert – alles von den Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit den Lehrkräften zusammengestellt. Es herrschte eine fröhliche und gute Stimmung bei allen Anwesenden.

Im Mittelpunkt standen, neben der Präsentation der Klassenfahrten, und der Projekte im Rahmen der Berufsorientierung, die Fauna und Flora im Nationalpark und die Ergebnisse der Projektwoche. Folgende Projekte luden zum Staunen und Mitmachen ein: Glas- und Porzellanmalerei, „Schach - nicht nur für Superhirne“, „Aber sowas von lecker“, „Bubbles - farbige Wunderwerke“, Holzarbeiten, Textilgestaltung, Kräuterwerkstatt und „Art for you“.

Für das leibliche Wohl wurden verschiedene Speisen und Getränke angeboten. Man konnte z.B. wählen zwischen Suppen, Wraps aus aller Welt und selbsthergestellten Limonaden. In der gut besuchten Mensa fanden bei Kaffee und Kuchen anregende Gespräche zwischen Eltern, Kindern und Lehrkräften statt.

Die Theater-AG führte zu mehreren Terminen ein lustiges Theaterstück auf, das vom Publikum mit großem Applaus belohnt wurde. Auch die Keyboard-AG machte großen Eindruck auf die Besucher. Im Spieleraum, den die Schüler und Schülerinnen in den Pausenzeiten gerne und oft besuchen, verweilten die Gäste und informierten sich über das große Freizeit- und Mittagsangebot der Schule sowie über die im letzten Schuljahr sehr gut angenommene Maßnahme : „Schüler helfen Schülern“ - ein Förderangebot für jüngere Schüler durch Tutor*innen aus den Klassen 9 und 10.

Die Fotos im Anschluss geben noch einmal einen kleinen Eindruck von diesem schönen und erfolgreichen Tag.

Artikel und Fotos: Elvira Poppel

Sekundarschule Kreuzau/Nideggen zu Besuch in Berlin

Abschlussfahrt der Klassen 10a, 10e und 10f vom 24. – 28.09.2018

Im Rahmen ihrer Abschlussfahrt nach Berlin besuchten die Schülerinnen und Schüler der drei Abschlussklassen auf Einladung der Dürener Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel und Dietmar Nietan u.a. das Paul-Löbe-Haus, den Deutschen Bundestag und das Reichstagsgebäude. Nach einer angeregten Diskussion mit den Parlamentariern standen die Besichtigung des Plenarsaales von der Besuchertribüne aus und ein fesselnder Vortrag mit Erläuterungen über Aufgaben, Struktur und Arbeitsweise des Parlaments sowie die Architektur des geschichtsträchtigen Gebäudes auf dem Programm. Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler einen fantastischen Blick von der Glaskuppel des Reichstages auf die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt genießen.

Neben dem politischen und geschichtlichen Berlin lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der harmonischen und erlebnisreichen Woche auch die kulturelle und kulinarische Seite der Stadt kennen und schätzen. So standen eine mehrstündige Stadtführung oder der Besuch des „Little-Big-City-Museums“ ebenso auf dem Programm wie eine Schifffahrt auf der Spree und der Besuch des Wachsfigurenkabinetts „Madame Tussauds“ am Brandenburger Tor. Darüber hinaus unternahmen die Schülerinnen und Schüler u.a. Ausflüge zum Olympiastadion, zur Gedenkstätte Hohenschönhausen und nach Potsdam. Der Besuch in der angesagten Schülerdisco „Club Matrix“ sowie der Verzehr einer original Berliner Currywurst rundeten das abwechslungsreiche Programm ab.

Voller neuer Eindrücke und der einhelligen Meinung, dass Berlin immer eine Reise wert ist, traten die Schülerinnen und Schüler den Heimweg an.

Stufenfahrt der Achter-Klassen an der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen

Die von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 gewählte Jahrgangsstufenfahrt hatte in diesem Jahr die Ziele England und Ruhpolding.

 

Am 24.09.2018 ging es morgens früh um 07.00 Uhr für 47 Schülerinnen und Schüler begleitet von ihren Lehrerinnen Susanne Sagenschneider und Elvira Poppel sowie ihrem Lehrer Sascha Jacobs frohgelaunt los in Richtung Ruhpolding.

Am ersten Tag erkundeten alle die wunderschön gelegene Jugendherberge inmitten grüner Wiesen und genossen die schöne Natur mit Kühen, Katzen und natürlich den Fußballplatz, auf dem Herr Jacobs besonders mit den Jungen ausgiebig Fußball spielte.

In den folgenden Tagen wurden Ausflüge nach München, Salzburg und Schloss Herrenchiemsee unternommen. Besonders beeindruckend waren die prunkvoll und mit viel Blattgold ausgestatteten Räume des Schlosses. Ein Highlight war sicherlich auch die Allianz-Arena in München. Die wunderschöne Stadt Salzburg bei sonnigen 25° begeisterte alle Teilnehmer.

Am Mittwoch besuchte eine Gruppe am Nachmittag das Ruhpoldinger Schwimmbad, während die anderen mutigen Schüler und Schülerinnen mit der absolut steilen Gondel auf den Rauschberg fuhren. Belohnt wurde man mit einem atemberaubenden Blick auf die bayerische Bergwelt.

Leider ging es am Freitag, den 28.09.2018 wieder Richtung Heimat. Gerne wären alle Teilnehmer noch ein paar Tage geblieben, insbesondere da die Sonne auch an diesem Tag wieder ihr Bestes gab.

 

Im Rahmen der diesjährigen Englandfahrt konnten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Highlights Englands besuchen.

Neben einem Besuch des -aus royalen Hochzeiten bekannten - Windsor-Castle und der beeindrucken Canterbury Cathedral stand auch die Teilnahme an einem Sprachkurs bei Muttersprachlern auf dem Plan.

Ein besonderer Höhepunkt für die Schülerinnen und Schüler war der Besuch des Brighton Piers mit anschließendem Bummel in der Stadt am letzten Tag der Fahrt.

Kreismeisterschaften der Schulen in der Sportart Leichtathletik 

Am 12.September 2018 fanden die Kreismeisterschaften der Schulen in der Sportart Leichtathletik statt. Für die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen gingen die Schülerinnen und Schüler Christelle Younga (10c), Lebo Kuppens (9c), Philip Paffendorf (9c) und Obed Mavungu (7e) an den Start. Es war ein gut besuchter Wettkampf, in dem als erster Obed im 50 Meter Sprint startete. Mit seiner schnellen Zeit von 7,1 Sekunden wurde er Vize-Kreismeister von 16 Teilnehmern. Auch Lebo und Philip starteten im Sprint, in ihrer Altersklasse über 100 Meter. Beide mussten gegen ein starkes Feld der U18 Teilnehmer laufen und belegten schließlich Platz 16 (Philip) und 18 (Lebo) von 20 Teilnehmern. 

 

Christelle startete als erfahrene Leichtathletin in den Disziplinen Kugelstoßen, Weitsprung und Sprint. In zwei der Disziplinen wurde sie Kreismeisterin (Weitsprung und Kugelstoßen), beim Kugelstoßen mit einer überragenden Weite von 12,94 Metern und damit mehr als 3,50 Meter weiter als die Vizemeisterin. Auch im Sprint vertrat sie unsere Schule brillant und konnte hier den Vize-Kreismeistertitel erlaufen. 

 

Als Kampfrichter trugen Kai Kulisch (9c) und Leonie Bergrath (9c) zu einem gelungenen Wettkampf bei. 

 

Allen Teilnehmern und Betreuern gratulieren wir herzlich zu diesem Erfolg und danken ihnen für die erneute hervorragende Vertretung unserer Schule.