Kunst 7

Hand in Hand in Hand

Nimm ein DIN A3 Blatt, lege eine Hand darauf und zeichne nun mit dem Bleistift sauber und ordentlich den Umriss deiner Hand ab. Nun legst du deine Hand an eine weitere Stelle auf das Blatt und zeichnest erneut den Umriss deiner Hand ab. Dabei dürfen sich die Umrisse gerne überschneiden. Zeichne so viele Umrisse deiner Hand auf das Blatt wie es dir gefällt, experimentiere mit einem Übungsblatt.

Im nächsten Schritt malst du die einzelnen Flächen, die sich durch die Überschneidungen ergeben haben, mit Mustern in schwarz-weiß oder farbig aus. Achtung: Arbeite sehr sauber und ordentlich!

Material: DIN A3 Blatt

Stifte: Bleistift, Buntstifte, eventuell Filzstifte

 

Ein etwas anderer Würfel

Zeichne einen vollständigen Würfel mithilfe eines Geodreiecks. Achte darauf, dass du feine Linien zeichnest, die du später wieder wegradieren kannst. Nimm nun einen Teil des Würfels weg und zeichne Treppen hinein, sodass es wie ein Treppenhaus aussieht. Nutze das Schülerbeispiel unter dem Text als Anregung oder versuche es einfach abzuzeichnen.

Material: DIN A3 oder DIN A4 Blatt, Geodreieck

Stifte: Bleistift, Buntstifte, eventuell Filzstifte

 

Graffiti

Du hast sicherlich schon viele Graffitis an Häuserwänden oder Mauern gesehen. Graffitis werden viel interessanter, wenn passende Attribute den Schriftzug unterstützen. Zum Beispiel könnte das Wort Feuer mit Flammen, die auf den Buchstaben brennen, verziert werden. So wird das geschriebene Wort unterstützt.

Suche dir nun ein Wort aus, das dir gut gefällt. Zeichne die Buchstaben im Graffitistil (du kannst dich gerne von Bildern im Internet inspirieren lassen) und füge passende Zeichnungen hinzu, die zu deinem Wort passen. Male dein Graffiti aus. Vielleicht gibt es Farben, die zu deinem Schriftzug besonders gut passen.

Tipp: Du kannst auch verschiedene Schriftarten aus dem Programm Office-Word oder Openoffice ausprobieren und verwenden.

Material: DIN A3 Blatt

Stifte: Bleistift, Buntstifte, Filzstifte

 

Tierisch unmöglich

Suche dir aus folgenden Vorschlägen eine Tierkombination aus oder erfinde selbst eine:

  • Kroko-Storch
  • Papageien-Delfin
  • Katzen-Hahn
  • Nashorn-Hai
  • Giraffen-Hund
  • Hasen-Schaf
  • Schweine-Kuh

Zeichne dein Tier möglichst groß mit Bleistift auf das DIN A4 Blatt. Achte dabei darauf, dass die Tiere an charakteristischen Merkmalen erkennbar sein müssen. Male dein Tier mit passenden Farben aus und zeichne die Linien mit einem schwarzen Filzstift nach.

Zusatz: Wo lebt dein Tier? Zeichne einen passenden Hintergrund, indem du zeigst, in welcher Umgebung dein Tier zu Hause ist.

Material: DIN A4 Blatt

Stifte: Bleistift, schwarzer Filzstift, Filzstifte, Buntstifte

 

Roboterhaustier

Stell dir vor, du bekämst von einem verrückten Professor ein Haustier geschenkt, dass du austesten sollst. Es handelt sich allerdings nicht um ein gewöhnliches Haustier, sondern um einen Roboter. Das bedeutet, dein Haustier hat kein Fell oder Federn, sondern besteht aus Metall, Schrauben, Muttern, Kabel, Drähten, Hebeln, Sensoren, Zahnräder usw.

  1. Überlege, welches Haustier du als Roboter gerne hättest (z.B. Hund, Katze, Wellensittich, Hamster usw.)
  2. Zeichne dein Haustier zunächst vor (du kannst auch Vorlagen aus dem Internet als Hilfe nehmen), damit du die richtigen Proportionen hast.
  3. Füge deinem Haustier nun alles hinzu, was einen richtigen Roboter ausmacht. Zeichne viele Elemente mit einem Lineal. Auch der Körper soll aus Metall oder ähnlichen bestehen. Je technischer dein Haustier aussieht, umso besser!
  4. Ungewöhnliche Haustiere brauchen ungewöhnliche Namen! Gib deinem Roboterhaustier einen passenden Namen.

Material: DIN A4 Blatt

Stifte: Bleistift, schwarzer Filzstift, Filzstifte, Buntstifte, Lineal

 

7a: Die Zentralperspektive hast du im Unterricht schon erlernt (Stadt mit einem Fluchtpunkt).

  1. Suche im Internet nach „Zentralperspektive Raum“
  2. Zeichne einen Raum (z.B. Küche oder Wohnzimmer)
  3. Male den Raum vollständig aus.

Schülerbeispiel für "Ein etwas anderer Würfel"