LRS-Förderung

Förderung von Schülerinnen und Schülern bei besonderen Schwierigkeiten im Erlernen des Lesens und Rechtschreibens (LRS)



An der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen werden allgemeine Fördermaßnahmen im Rahmen der Stundentafel nach den entsprechenden Richtlinien und Lehrplänen durchgeführt (innere Differenzierung).

Schülerinnen und Schülern, die eine besondere Problematik im Bereich der sprachlichen Fähigkeiten haben, soll nicht nur im Fach Deutsch, sondern in allen Fächern und Jahrgangsstufen geholfen werden.



Wichtig sind aber auch spezielle tägliche Übungen, langfristig angelegt, die zum Teil zu Hause stattfinden müssen. Hier muss ein angepasstes, individuelles Konzept mit Hilfe der Eltern erstellt werden. In Einzelfällen ist auch außerschulische, professionelle Hilfe notwendig.



Als Hilfe im Sinne eines Nachteilausgleichs kann die Arbeitszeit bei Klassenarbeiten ausgeweitet oder eine andere Aufgabe gestellt werden.

Die Klassenlehrer informieren die Fachlehrer über vorliegende Gutachten und führen mit den Eltern Beratungsgespräche, auch die Sozialpädagogen können hier über außerschulische Förderung beratend tätig werden.

 

Wir empfehlen für eine erste Beratung Kontakt aufzunehmen mit dem Schulpsychologischen Dienst, Kreisverwaltung Düren, Bismarckstr. 16, 52351 Düren, 02421-221052.

Förderung in den Jahrgangsstufen 5 und 6

 

Diagnose

Beratung/Information

Fördermöglichkeiten

Eltern legen bei der Anmeldung ein aktuelles Gutachten vor, falls vorhanden

Die Klassenlehrer informieren Fachlehrer über das Gutachten

Die Lese- und Rechtschreibförderung ist im Deutschunterricht für alle Schüler vorgesehen

Die Deutschlehrer führen in den ersten  Wochen eine Sprachstandserhebung für alle durch

Klassenlehrer führen  an den Elternsprechtagen Beratungsgespräche

Die Schüler erhalten Angebote im Bereich der Leseförderung und –motivation

Die Klassenlehrer empfehlen in
  Absprache mit den Eltern evtl. eine Ersttestung bei einem Schulspsychologen

Eltern erhalten  Informationen über außerschulische Fördermöglichkeiten

Vielfalt von Schreibanlässen bieten

 

Die
   Klassenkonferenzen

beraten über eine
  evtl. Aussetzung der Rechtschreibbenotung für sprachschwache Schüler ohne
  Gutachten/Motivation