Corona? Hygieneregeln? Distanzunterricht? Sorgen? Fragen? Unsicherheit? 

Wir informieren Sie! (Stand 08.06.2021, 12:00 Uhr)

Informationen zur Testung

Wir haben entschieden bis zu den Ferien die Testtage zu variieren.

D.h. konkret:
 

  • Woche vom 07.06. - 11.06. Testungen am Montag und Mittwoch
  • Woche vom 14.06. - 18.06. Testungen am Dienstag und Donnerstag
  • Woche vom 21.06. - 25.06. Testungen am Montag und Mittwoch

ACHTUNG: Die 10er werden zusätzlich am 24.06. gestestet wegen ABSCHLUSSFEIER am 25.06.!

  • Woche vom 28.06. - 02.07. Testungen am Dienstag und Donnerstag


Getestet wird weiterhin in der ersten Stunde! 

Liebe Schülerinnen u. Schüler, liebe Eltern,

 

ab Montag, den 31.05.2021, findet wieder Präsenzunterricht für alle statt. Der Sportunterricht findet in der Regel im Freien statt- bitte entsprechende Kleidung mitbringen, die Mensa ist geöffnet und auch die Schülerbeförderung ist wieder an den Ganztag angepasst. Den neuen Stundenplan erhalten die Schülerinnen u. Schüler über die Klassenlehrer und -lehrerinnen morgen persönlich oder über LMS. Wir freuen uns auf euch!

Informationen zum Selbsttest an unserer Schule

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

laut Mitteilung des Bildungsministeriums wird es ab 12.04.21 eine grundsätzliche Testpflicht geben.

Alle Details dazu finden Sie hier.

 

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Testablauf haben, können Sie sich jederzeit an mich wenden.

 

Kurt Vogels

Stellv. Schulleiter

Im Interesse der Schulgemeinschaft bitten wir Sie, alle Schülerinnen und Schüler noch einmal auf die geltenden Hygieneregeln und Maßnahmen (bes. Abstand, OP-Masken wenn möglich, Handhygiene) hinzuweisen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Handreichung 

zur unterrichtlichen Nutzung

des LOGINEO NRW Messengers

an unserer Schule

 

Unterrichten mit dem Messenger

  • Der Stundenplan ist Grundlage für unsere unterrichtlichen Angebote.
  • Es ist nicht angedacht, jede Stunde als Videounterricht anzubieten, um die Arbeit am Bildschirm zu begrenzen.
  • Eine digitale „Stunde“ muss nicht unbedingt 45 Minuten lang sein. Der Videounterricht kann zeitlich flexibel je nach Zielsetzung, gehandhabt werden. Auch kurze Infoeinheiten sind denkbar oder z. B. Kurzbesprechungen von gesammelten Fragestellungen, jedoch immer im Rahmen des Stundenplans (Bsp. Mathe-Angebot für 7d nur möglich nach jetzigem Stundenplan montags in der 1. Stunde, mittwochs 1. + 2., freitags 6. Stunde)
  • Alle Videokonferenzen werden rechtzeitig durch die Lehrkräfte angekündigt (mind. 1 Tag vorher).
  • Alle Klassenlehrkräfte halten Kontakt zu ihren SuS über den Messenger. Sie richten zunächst eine wöchentliche Klassenlehrerstunde ein, bei Bedarf auch mehr.
  • Fachlehrkräfte bieten einzelne Unterrichtseinheiten per Video an. (z. B. bei 4 Wochenstunden Deutsch – 1 Videostunde – 3 „LMS-Stunden“)
  • Die Videostunde ist, wie der Präsenzunterricht, ein geschlossener Raum. Im Sinne des Datenschutzes sollen Gäste (Eltern etc.) vor/zu Beginn der Stunde formlos angemeldet werden.
  • Für SuS besteht keine Anwesenheitspflicht im Messenger, dessen Nutzung ist freiwillig. Es besteht jedoch eine Pflicht zur Erledigung der Aufgaben in LMS. Die ist grundsätzlich bei der Bewertung der Schülerleistungen zu berücksichtigen.
  • Die SuS werden auf korrektes Verhalten in den Chaträumen und im Videounterricht hingewiesen. Fehlverhalten seitens der SUS wird konsequent unterbunden, z. B. durch Ausschluss aus der Gruppe.
    In diesem Zusammenhang ein Hinweis auf die Information zur Netiquette für SuS:

Netiquette

 

 

Bei Problemen mit der Handhabung von LOGINEO nutzen Sie bitte unsere Erklärvideos  bzw. melden sich bei den Klassenlehrern.

Herr Reil hat ein Video produziert, das zeigt, wie man sich einfach mit einem Smartphone bei LOGINEO LMS einloggen und die Aufgaben bearbeiten kann. (Liebe Schüler und Schülerinnen, schaut euch bitte das Video bei YouTube/Instagram an und liked es! Danke, Herr Reil!).

Im Krankheitsfall müssen die Schülerinnen und Schüler, wie bisher, von den Erziehungsberechtigten entschuldigt werden (wer krank ist, muss keine Aufgaben bearbeiten).

 

Bleiben Sie gesund!

 

Symptome?

 

"Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild (Schulministerium NRW Handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen."

 

Schulsozialarbeit

 

In diesen besonderen Zeiten können Sie sich, wenn Sie Unterstützung oder Beratung brauchen, auch weiterhin an unsere Schulsozialarbeit wenden.

Antworten auf viele Fragen rund um das Coronavirus und Schule finden Sie unter folgendem Link auf der Seite des Schulministeriums:

FAQ Schulministerium