Herzlich willkommen auf unserer Website!

Karneval im Schulzentrum Nideggen

Am Standort in Nideggen wurde eine schulformübergreifende Karnevalssitzung gefeiert - hier einige Eindrücke:

„Zwischen Burger und Schlankheitswahn“ / Zweiter thematischer Elternabend der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen

von links nach rechts Frau Susanne Giersberg, Dipl.-Sportwissenschaftlerin, Frau Jutta Stollenwerk, Dipl. Oecotrophologin vom Dürener Gesundheitszentrum am St. Marien-Hospital im Gespräch mit Frau Andrea Volk, Schulleiterin der Sekundarschule

Am Dienstag, 10.02.2014, veranstaltete die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen ihren zweiten thematischen Elternabend zum Thema Ernährung, organisiert von der Abteilungsleiterin Marion Ahaus.

Als Referentinnen konnte die Schule zwei Profis auf diesem Gebiet gewinnen: Frau Susanne Giersberg und Frau Jutta Stollenwerk – Dipl. Sportlehrerin bzw. Ökotrophologin am Marienhospital in Birkesdorf-  führten kompetent, offen und gut gelaunt durch einen informativen Abend. Anschließend stellten sie sich den zahlreichen Fragen der Eltern und Lehrer. Da man nicht nur theoretisch über Ernährung reden wollte, hatten alle Teilnehmer Gelegenheit, sich an einem von Schülerinnen und Schülern der 6. Klasse vorbereiteten gesunden Buffet zu bedienen und sich mit Ernährungstipps für den Alltag zu versorgen.

Als Ganztagsschule ist sich die Sekundarschule der Verantwortung bei der Verpflegung ihrer Schülerinnen und Schüler durchaus bewusst. Gemeinsam mit den Eltern möchte sie den Jugendlichen ein möglichst gesundes, abwechslungsreiches und bezahlbares Angebot – vom Pausensnack bis zum Mittagessen - bieten.
In Zeiten unzähliger Fast Food-Produkte einerseits und einer zunehmenden Zahl von Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen andererseits sicherlich keine leichte Aufgabe. Für die Gesunderhaltung unserer Kinder aber umso bedeutender!
So ist es besonders wichtig, dass Eltern, Schule und Mensa zusammenarbeiten. Idealerweise bildet zuhause ein gesundes Frühstück die Grundlage für den Start in den Tag. In den Pausen leckere vitaminreiche Snacks zur Füllung der Energiespeicher und zu Mittag ein ausgewogenes Essen als Vorbereitung auf den Nachmittag. Hier sind sowohl Eltern als auch die Schule in ihrer Vorbildfunktion gefragt.
Täglich drei warme Gerichte zur Auswahl, vegetarische Menus, frische Salate und kleine Snacks, dies ist z.B. das Angebot von Tim Liebreich in der Kreuzauer Mensa. Um sich selbst einen Eindruck vom Geschmack der angebotenen Gerichte zu machen, konnten sich die Besucher des Elternabends ein eigens vom Koch bereitgestelltes Rezept zum Nachkochen mit nach Hause nehmen.

Die Veranstalter des Abends sagen allen fleißigen Helfern sowie den Gästen „Danke“ und freuen sich auf den nächsten thematischen Elternabend – dann wieder am Standort in Nideggen.

Netrace 2014: „Speed Boys“ im Finale

Die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen ist zum ersten Mal beim größten regionalen Internetwettbewerb für Schüler an den Start gegangen. Drei Teams aus der Computer AG haben sich der Herausforderung gestellt: die „Blue Tigers“, „Speed Computer“ und die „Speed Boys“. Als bestes Team der Schule sind die „Speed Boys“ nun zur

1. Finalrunde angetreten.  

Gemeinsames Lernen

Bei uns ist jedes Kind willkommen!

Mit dem Begriff „Inklusion“ wird die Besonderheit und Individualität jedes Kindes betrachtet und davon ausgegangen, dass alle Kinder „inklusiv“ dazugehören.

An der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen werden prinzipiell Schülerinnen und Schüler aller Förderschwerpunkte aufgenommen, sofern die personellen und sächlichen Voraussetzungen gegeben sind. Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen durchlaufen das gleiche Aufnahmeverfahren wie Regelschülerinnen und -schüler in Absprache mit der Inklusionskonferenz auf Schulamtsebene. 

Die Sekundarschule ist eine Schule für alle Kinder. Das heißt, Kinder mit unterschiedlichen Begabungen und Neigungen werden mit Beginn des 5. Schuljahres bei uns eingeschult; sie haben von ihren Grundschullehrerinnen und -lehrern eine Empfehlung für den Besuch einer Hauptschule, einer Realschule, eines Gymnasiums bekommen oder auch einige für die Förderschule.

Um den Schülerinnen und Schülern in diesen heterogenen Lerngruppen erfolgreiches Lernen zu ermöglichen und ihnen den Weg zum bestmöglichen Schulabschluss zu ebnen, ist das Prinzip der individuellen Förderung, bei uns auch besonders in sog. "Lernzeiten" verankert, eine unerlässliche Voraussetzung.

Dabei gehen wir bei unserer Arbeit mit Schülerinnen und Schülern, ob mit oder ohne Beeinträchtigung, von einem erweiterten, d.h. ganzheitlichen Lernbegriff aus, der sowohl das fachliche, als auch das methodische und soziale Lernen umfasst.

Die Arbeit unseres Kollegiums wird von Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen und den Schulsozialpädagoginnen unterstützt.

Ein Team aus Sonderpädagogen und Regelschullehrern hat für die Sekundarschule ein Konzept erarbeitet, das Sie hier einsehen können: LINK

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Ahaus (ahaus@sekundarschule-kreuzau-nideggen.de).

 

Fußballkreismeisterschaft

Am 16.12.2013 spielten die Fußballerinnen der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen der Wettkampf- klasse III, das sind die Jahrgänge 2000-2001, gegen die Schülerinnen der St. Angela Schule und des Gymnasiums am Wirteltor. Für die Sekundarschule spielten Ela Sayim, Gina Grassmann, Lynn Küpper, Nadine Müller, Maren Riem, Christelle Younga und Jacqueline Maag. Im ersten Spiel besiegte man die Gegnerinnen des Wirteltor Gymnasiums mit einem phantastischen 7:2. Das Spiel gegen die Schülerinnen der St. Angela Schule gestaltete sich dagegen viel schwerer. Da unsere Spielerinnen nach dem ersten Spiel keine Pause hatten, war nach einer Stunde Spielzeit die Kondition am Ende. Trotz allem gelang es, nach einem starken Kampf den Gegnerinnen ein Unentschieden abzuringen. Das Spiel endete schließlich 2:2. Mit 9:4 Toren und vier Punkten aus beiden Spielen konnte sich die Mannschaft der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen als Gruppenerster für das Endspiel im April qualifizieren.

Weihbischof gestaltet Adventgottesdienst mit Sekundarschule in St. Heribert

Die Sekundarschule Kreuzau-Nideggen durfte sich freuen. Weihbischof Dr. Johannes Bündgens, der bereits im Oktober im Rahmen seiner Visitation die Sekundarschule kennengelernt hatte, machte sein Versprechen wahr und kehrte für die gemeinsame Feier eines Adventgottesdienstes nach Kreuzau zurück.

 

Die Schülerinnen und Schüler hatten gemeinsam mit den Religionslehrerinnen und –lehrern sowie der Gemeindereferentin Frau Marga Fleischmann die Feier mit vielen Ideen vorbereitet. In der voll besetzten Kirche stimmten sich die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrerinnen und Lehrer mit stimmungsvollen und besinnlichen Liedern auf die Weihnachtszeit ein.

 

Der Bischof erklärte den jungen Besuchern seine Insignien und zog die Parallele zum Nikolaus. Advent als Zeit der Ruhe und Besinnung lässt die Menschen Stille erleben. Advent als Zeit der Sinne bringt den Menschen das Unfassbare näher. Naturmaterialien – Tannenzapfen, Ilexzweige, Moos und Kerzen - werden für uns zu Symbolen für eine andere Wirklichkeit. Gott wird Mensch und kommt zu uns.

 

Den Abschluss des Gottesdienstes bildeten selbstformulierte Fürbitten der Schülerinnen und Schüler und mit dem „Stern über Bethlehem“ als Wegbegleiter traten alle ihren Rückweg in die Schule an.

 

Die Schule sagt „Danke, Herr Bischof“.

Viele Besucher am Tag der offenen Tür der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen

Auch in diesem Jahr nutzten mehrere hundert Interessierte den Tag der offenen Tür der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen, um sich an beiden Schulstandorten über die Arbeit der Sekundarschule zu informieren.

 

 

 

 

Einblicke in die Arbeit der Schule gab es über Mitmachangebote, wie zum Beispiel bei den „Mathematischen Spielen“, beim Mikroskopieren, Basteln, einer Mountainbike-Ausstellung, verschiedenen Kunstausstellungen und der Präsentation von Schülerarbeiten im Fach Gesellschaftslehre. Vorgestellt wurden auch der neue Informatikraum in Kreuzau und die Möglichkeiten der Smartboards an beiden Standorten. Sportlich ging es bspw. in Nideggen beim Fechten zu und Musikalisches gab es in Kreuzau und Nideggen.

 

Erneut warben viele engagierte Eltern um neue Mitglieder des Fördervereins und halfen in den Cafeterien. Bei Kaffee und Kuchen gab es dort die Gelegenheit sich über die Erfahrungen mit der neuen Schulform – auch mit den Vetretern der Kommunen - auszutauschen. Der Erfolg des Tages bestärkte alle Schülerinnen und Schüler, das Kollegium und die Eltern in ihrer Arbeit.

Von der Grundschule zur Sekundarschule Kreuzau/Nideggen

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Schule kennen zu lernen.

Wie geht es nach der Grundschule weiter?

Welche Möglichkeiten bietet die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen?

 

 

 

Wir laden Sie und Ihre Kinder herzlich ein zum

Tag der offenen Tür

am Samstag, den 30.11.2013

von 10 bis 13 Uhr.

Wir haben für Sie und alle Viertklässler Mitmachangebote und Aufführungen vorbereitet. Lernen Sie unsere Schule und alle, die dazu gehören, näher kennen.

 

Darüber hinaus haben Sie beim 

Informationsabend

am Dienstag, den 3.12.2013

um 19 Uhr

an beiden Schulstandorten in Kreuzau und Nideggen

die Gelegenheit, sich über Angebote und Möglichkeiten der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen zu informieren.

 

Anmelden können Sie Ihr Kind in der Zeit

vom 10.02.-21.02.2014

mo.-do.    von 7:30-16:00 Uhr

fr.             von 7:30-13:00 Uhr

an beiden Schulstandorten.

Kreuzau:    Raum 202

Nideggen:  Raum 206

 

Wie geht es danach weiter? Weitere Informationen dazu hier.

 

Stimmen Sie ab für die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen!

... dann können spielwillige Schülerinnen und Schüler demnächst das Keyboardspiel erlernen!

Liebe Familien der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen,

liebe Freunde der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen,

 

unsere Schule nimmt an der SpardaSpendenWahl 2013 mit einem Projekt teil. An der SpardaSpendenWahl können alle weiterführenden Schulen aus dem Einzugsgebiet der Sparda-Bank West teilnehmen. Es werden insgesamt € 250.000,00 an Spenden ausgeschüttet. Die Schule bzw. das Projekt mit den meisten Stimmen erhält die höchste Spende in Höhe von € 10.000,00. Es werden Spenden an insgesamt 100 Schulen ausgeschüttet.

Unsere Schule hat sich mit dem Projekt Tast’n‘Roll beworben. Mit diesem Projekt soll eine Keyboard AG ins Leben gerufen werden. Es ist geplant, dass die AG einen Kreuzau/Nideggen Song für unsere Schule entwirft. Mit der hoffentlich hohen Spende der Sparda-Bank soll die Grundausstattung der AG finanziert werden.

Die Wahl beginnt am 07.10.2013 und endet am 10.11.2013.

Wie Sie kostenfrei Ihre Stimme abgeben können wird auf der Website beschrieben.

Bitte machen Sie rege Gebrauch, informieren Sie weitere Freunde und Bekannte, so dass wir möglichst viele Stimmen erhalten werden.

 

Link zur Abstimmung:

 

http://www.spardaspendenwahl.de/profile/sekundarschule-kreuzaunideggen/


 

Für den Förderverein „Verein der Freunde und Förderer der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen e.V.“

Michael Nass, 1. Vorsitzender

Thomas Hertzfeldt, 2. Vorsitzender

Viele Schülerinnen und Schüler haben den Wunsch geäußert - nun fehlen nur noch die Instrumente ...!

Fechtlehrgang - eine tolle Attraktion für Schülerinnen und Schüler

Wie schon in den vergangenen Jahren organisierte der Trainer des Dürener Fechtclubs, Paul Schmalbein, auch in diesen Sommerferien einen Fechtlehrgang. Und wieder gab es eine gelungene Zusammenarbeit mit der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen. Die von Lehrer Guido Schmalbein zu diesem Lehrgang angeregten Schüler waren zum großen Teil absolute Laien und wurden von den Dürener Fechtern unterstützt, diesen tollen Sport kennenzulernen. Aber nicht nur Fechten stand auf dem Programm. Dank des freundlichen Entgegenkommens des Nideggener Tennisclubs konnten die Jugendlichen an einem intensiven Tennis – Schnupperkurs teilnehmen. Eine Inliner – Tour stand auf dem Programm und mit dem Bus ging es nach Aachen in den Kletterwald. Als Überraschung gab es auch eine Rur–Rafting–Tour. Die Nideggener Jugendherberge war wieder eine gute Adresse als Basislager des Lehrgangs und dank der Stadt Nideggen stand mit der Mehrzweckhalle auch eine in allen Belangen gute Trainingshalle zur Verfügung.

Wir wünschen allen Schülerinnen, Schülern, Kolleginnen und Kollegen einen guten Start in das neue Schuljahr 2013/14!

Strahlende Gesichter nach der Teilnahme beim Englischwettbewerb "Big Challenge"

Mit großer Begeisterung haben sich 88 Schüler und Schülerinnen der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen erstmalig auf den diesjährigen Big Challenge vorbereitet. Am 14.05.2013 konnten sie ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen.

Der Wettbewerb war eine tolle Möglichkeit für die Schüler, ihr Englisch ohne Notendruck zu verbessern und ihr erlerntes Wissen in kniffligen und spannenden Fragen zu testen. Über die Hälfte aller Schüler und Schülerinnen der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen traute sich die Teilnahme an dem Wettbewerb zu.

Bei der großen Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer ihr „Diplom“, dazu ein kleines Geschenk. Die Besten aus jeder Klasse wurden zusätzlich mit Videos, Büchern oder Spielen belohnt. Voller Stolz stellten sie sich der Fotografin und beschlossen bereits jetzt: „Auch im nächsten Jahr werden wir wieder dabei sein.“

Sekundarschule Kreuzau/Nideggen vertreten auf der Ganztagsmesse in Hamm

Unter dem Motto "ganz!stark" fand am 26. Juni 2013 in den Zentralhallen in Hamm die Ganztagsmesse für die Primarstufe und die Sekundarstufe statt. Die offene Ganztagsschule im Primarbereich feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Vor fünf Jahren startete die Ganztagsoffensive Sekundarstufe I und jetzt haben die neuen Sekundarschulen und Gesamtschulen als gebundene Ganztagsschulen ihre Arbeit aufgenommen. Bei der diesjährigen Messe wurden die Stärken der Ganztagschulen und ihrer außerschulischen Kooperationspartner herausgestellt, ebenso die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre. Darüber hinaus wurden Ziele und Visionen für die Fortsetzung der Arbeit aufgezeigt.

 

Auch die Sekundarschule Kreuzau-Nideggen hat in diesem Jahr Grund zum Feiern. Aus Anlass ihres einjährigen Bestehens war man mit zwei Vertreterinnen der Schule angereist, um rückblickend bereits erreichte Meilensteine der Schule zu präsentieren, aber auch gemeinsam den Blick auf die Baustellen der Zukunft zu werfen. Besucher konnten sich z.B. schwerpunktmäßig über das aktuelle Mittagsangebot der Sekundarschule in Kreuzau und in Nideggen sowie die Gestaltung der Lernzeit im Ganztag informieren.

Als „Geburtstagsgeschenk“ für die Sekundarschule Kreuzau-Niddegen hinterließen die Besucher Glückwünsche in einem Gästebuch. Von dieser Möglichkeit wurde reger Gebrauch gemacht, sodass die Kollegen der Schule mit vielen guten Wünschen und Anregungen am Ende der Messe wieder in Richtung Heimat fuhren.

 

In diesem Jahr bot die Messe besonders viel Raum für das Zusammentreffen und den Austausch von Vertreter/innen aller Schulformen, freier Träger, Schul- und Jugendhilfeverwaltung und weiterer außerschulischer Partner u.a. aus Jugendhilfe, Kultur und Sport. Die Englischlehrerin und Leiterin der Arbeitsgruppe „Lernzeit“ Frau Ahaus und die stellvertretende Schulleiterin Frau Cosman konnten viele erprobte und bewährte Anregungen für ihre tägliche Praxis vor Ort in Kreuzau und Nideggen mitnehmen. Sie haben beschlossen, auch in zwei Jahren wieder dabei zu sein, um über Vernetzungen mit anderen Schulen die Arbeit an der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen weiterhin zu bereichern.

 

Die Ganztagsmesse ist eine Veranstaltung der Serviceagentur "Ganztägig lernen" NRW, einem gemeinsamen Angebot des Ministerium für Schule und Weiterbildung, des Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie des Instituts für soziale Arbeit e.V.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.ganz-stark.de.

Elternabend

Bald können wir unseren neuen Jahrgang 5 begrüßen!

Am 6. Juni 2013 fand in der Mehrzweckhalle in Nideggen der erste Elternabend unseres zukünftigen 5. Jahrganges statt. Viele interessierte Eltern sind der Einladung gefolgt. Dabei haben sie alle wichtigen Informationen für die ersten Schultage an der neuen Schule erhalten. Nach einer kurzen Einführung durch unsere Sekundarschulrektorin Frau Volk standen viele neue (und zum Teil auch "alte") Kolleginnen und Kollegen, unsere Schulsozialarbeiterin Frau Lokietek, Frau Falter und Herr Schröder als Vertreter der Kommunen und Frau Braun als Sekretärin mit Rat und Tat zur Seite. Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet, z.B. zum Thema Schulbücher, Informationen über einzelne Fächer und AG's, Informationen zur Essensbestellung und den Speiseplänen, alles zum Thema Busverkehr und zum Ablauf des Einschulungstages und der ersten Wochen. Zudem konnten wir uns über Kuchenspenden zur Einschulungsfeier freuen. Außerdem konnten Interessierte Mitglied im Förderverein werden und zukünftig über einen kleinen Jahresbeitrag eine große Unterstützung für unsere Schule leisten.

Sponsorenlauf

Am 07.06.13 führte die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen an beiden Standorten ihren ersten sog. Sponsored Walk durch.

Die Kinder wollen insbesondere Kindern in Not helfen, deshalb wird vor allem die Initiative „Running for Kids“ von Peter Borsdorff aus Düren unterstützt. Mit einem weiteren Spendenanteil möchten sich die Kreuzauer Schülerinnen und Schüler an der Finanzierung der Kletterwand im Schulzentrum beteiligen. Die Nideggener Schüler hätte u.a. gerne kleine beweglichen Fußballtore für den Pausenhof.

Bei herrlichem Sonnenschein gaben Frau Bürgermeisterin Göckemeyer in Nideggen und Herr Bürgermeister Ramm in Kreuzau die Startsignale zum Lauf. Peter Borsdorff berichtete den Kindern von seiner Aktion und dass er am selben Tag mit einer Spendenübergabe einem schwer kranken Kind den Besuch eines Vergnügungsparks ermöglichen wolle. Er wanderte mit auf die Strecke und feuerte alle an. In Kreuzau gab es einen Rundkurs hinter dem Windener Sportplatz, in Nideggen am Sportplatz in Rath. Dort gab es eine fantastische Fernsicht, aber leider weniger Schatten. Durchschnittlich liefen die Fünftklässler ca. neun Kilometer für die guten Zwecke. Sichtlich angestrengt und schwitzend  fragte eine Schülerin zwischendurch Peter Borsdorff, ob sie noch mehr laufen müsse oder ob ihre Runden für das kranke Kind reichten.

Unterstützt wurde der Lauf von zahlreichen Eltern, die Wasserstände an den Strecken aufgebaut hatten, dem Sportverein „Verein für Volks- und Jugendspiele 1902 Winden e.V.“ und dem „SC Mausauel Nideggen 1949 e.V“, die ihre Sportheime zur Verfügung stellten. Danken möchte die Sekundarschule natürlich auch allen Sponsoren.

Erfolgreiche Teilnahme beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik

50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen haben am Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2013“ teilgenommen.

Der Wettbewerb, bei dem es 24 Aufgaben in 75 Minuten zu lösen gab, fand am 11. April statt.

Große Freude kam bei den Schülerinnen und Schülern auf, als jetzt endlich die Belohnung für die Anstrengung kam.  Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, eine Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2013“ mit den Aufgaben und Lösungen sowie als kleinen Preis das Känguru-Drehmobil.

Die besten Teilnehmer waren auf Platz 3 Nadine und Mats, auf Platz 2 Justin und Diana, auf Platz 1 Lara und Yannick.

Lara erhielt zusätzlich ein T-Shirt für den weitesten „Känguru-Sprung“, also die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten.

Die Schülerinnen und Schüler können es kaum erwarten, bis wieder „Känguru-Tag“ ist, denn sie hatten viel Spaß mit den Aufgaben und bei der Verleihung der Preise.

700-Jahr-Feier in Nideggen

Am Sonntag, den26. Juni 2013 haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b die Jubiläumsfeier des Stadtfestes anlässlich der 700-Jahr-Feier mitgestaltet. Im Rahmen des Kunst-, Musik-, Deutsch- und GL-Unterrichts wurde die Geschichte Nideggens  in groben Zügen erkundet, ein Bänkellied getextet und einstudiert, ein Stocktanz eingeprobt und Bilder gemalt. Frau Ministerin Löhrmann, stellvertretende Ministerpräsidentin aus NRW erkundigte sich bei den Schülerinnen und Schülern über die Vorbereitung der Aufführung. "Und wir haben strenge Lehrer!" ergänzte ein Schüler lächelnd. Doch er erhielt kein Mitleid: "Das freut eine Schulministerin sehr, dann lernt ihr viel!" antwortete Frau Löhrmann. Schließlich gelang dann auch die Aufführung hervorragend und wurde mit großem Applaus belohnt.

Klassenausflug zum Schokoladenmuseum

Süßer Unterricht

Am Donnerstag vor Pfingsten 2013 unternahm die 5 d der Sekundarschule ihren ersten großen Ausflug in die „hillije“ Weltstadt Köln. Ziel war das Schokoladenmuseum.

Nach langer Zeit des oft „entbehrungsreichen und bitteren“ Lernens jetzt die „süße“ Belohnung – Schokolade im Überfluss. Auf dem Weg dorthin blieb noch Zeit für einen kurzen Besuch im Dom – dann folgte die „süße Verführung“, kenntnisreich geführt und in Szene gesetzt von Frau Koslowski (Museum).

Die Schüler erfuhren viel über den Weg von der „bitteren“ Kakaobohne hin zur „süßen“ Schokolade. Nach der Theorie folgte dann die heiß ersehnte praktische Verkostung – ein Genuss nicht zuletzt auch für das Lehrerteam Frau Müller und Herr Funke.

Auf dem Weg zurück besuchten die „schokoladentrunkenen“ Schüler und Lehrer noch kurz die Kölner Originale Tünnes und Schäl – natürlich mit dem obligatorischen Nasereiben der Knolle von Tünnes verbunden mit vielen „süßen“ Wünschen – einer davon erfüllte sich direkt: Frau Müller (gebürtige Amerikanerin) traf auf dem Domvorplatz ihren „Landsmann“ Mr. Mickey Mouse.

Alles in allem eine tolle Fahrt – klar, wenn „Engel“ reisen.

Lustige Brillen

Kunstausstellung der 5d in Kreuzau

Bis Anfang Juni können diese und weitere "lustigen Brillen" im Optikerfachgeschäft Valter in Kreuzau bestaunt werden.

Skifreizeit 2013 in Sedrun/Andermatt

Im März dieses Jahres verbrachten 15 unserer Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Adolf-Kolping-Schule ihre Unterrichtsstunden nicht im Klassenraum, sondern auf Pisten in den Alpen der schönen Schweiz.

 Nach einer langen Nachtfahrt richteten sich die Kinder im schönen Jugendhotel Alpina ein, wir besorgten die Skipässe und die Ausrüstung und freuten uns auf den Start ins Skigebiet am nächsten Morgen.

 In den nächsten Tagen machten wir die Pisten des Skigebiets Sedrun/Andermatt unsicher.
Die Skianfänger lernten bei Herrn Belz das Skifahren, die Snowboarder bei Herrn Hejna. Die schon erprobten Fahrer erkundeten die Pisten mit unseren Begleitern Frau Uhlmann, Frau Meuleneyser und Herr Hertzfeld.


 Obwohl uns der örtliche Skiverleih schlechtes Wetter ankündigte (Zitat: „Wir hatten noch keine zwei Tage hintereinander Sonne.“), begleitete uns die Sonne an allen Tagen. Allerdings wehte an den letzten beiden Tagen ein eisiger Wind. Dabei zeigten unsere Schülerinnen und Schüler, wie hart sie im Nehmen sind.

Alle Mitfahrer verhielten sich hervorragend und viele wollten am Samstag noch gar nicht abreisen. Ein anonym durchgeführtes Feedback bewies: Es war eine wunderbare Woche und fast alle möchten beim nächsten Mal wieder mitfahren.

Großen Dank an den Frauenförderkreis für Kinder und Jugendliche e.V. aus Nideggen

Mit großer Freude nahm der Vorsitzende des Fördervereins, Herr Nass, eine großzügige Spende über 555 € des Frauenförderkreises für Kinder und Jugendliche e.V. aus Nideggen zusammen mit den Fußballerinnen und Fußballern unserer Schule entgegen.

Bei der Spendenübergabe sprachen auch die Schulleiterin Frau Volk und Herr Dieter Weber als Vertreter der Stadt Nideggen den Damen des Förderkreises unter der Leitung von Frau Christa Tollmann großen Dank aus. Bereits in der Vergangenheit hat sich der Frauenförderkreis für Kinder und Jugendliche e.V. mit großem Engagement über die Erlöse der Kommunionkleiderbörse für Spielplätze der Stadt Nideggen und für die Fördervereine der anderen Schulen eingesetzt. Nun können unsere Sportler mit Hilfe dieser Spende bei Turnieren in schuleigenen gelb-blauen Trikots antreten. Herzlichen Dank!

Das macht eine gute Schule aus: ...

Beteiligungsverfahren zum Referenzrahmen Schulqualität NRW

Wir laden Sie herzlich ein an der Verbesserung der Schulqualität mitzuwirken. Nutzen Sie die Möglichkeit auf der Website des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Ziel ist, ein gemeinsames Verständnis über das, was eine gute Schule ausmacht, zu entwicklen.

 

Informationen und Zugang zum Beteiligungsverfahren:

 

für Eltern

 

für die Öffentlichkeit

 

Informationen für Schulneulinge sowie deren Eltern und Erziehungberechtigte

Wir laden Euch und Sie herzlich ein unsere Schule näher kennen zu lernen. Weitere Informationen und Termine erhalten Sie hier.

Misereor Fastenaktion: "Wir haben Hunger satt!"

Kreismeisterschaften im Schwimmen

In diesem Schuljahr nahm die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen zum ersten Mal an den Schwimmkreismeisterschaften der Schulen teil. Für die Sekundarschule waren Maren Baur, Anna-Maria Dreßel, Lynn Küpper, Maren Riem, Aset Sagalova, Mario Horbach, Simon Nass und Yannik Weiser am Start, begleitet von ihrem Lehrern Guido Schmalbein. Alle Schwimmer starteten in der Altersklasse 2001-2002. Trotz der großen Konkurrenz (259 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kreis Düren) konnten die Sekundarschüler/innen zwei beachtliche fünfte Plätze in der Disziplin 50m Freistil erreichen. In der Disziplin 50m Brust erkämpfte man zwei siebte Plätze, zwei achte Plätze, einen neunten Platz, einen zehnten Platz und einen zwölften Platz. Da allen Beteiligten der Wettkampftag trotz der intensiven Trainingsvorbereitung hervorragend gefallen hatte, beschloss man, auch im nächsten Jahr wieder teilzunehmen und an die die Erfolge im Schuljahr 2012/13 anzuknüpfen.

Mädchen werden Vizekreismeister

Die Mädchenmannschaft der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen wird Vizekreismeister im Fußball. Nach überstandener Vorrunde gelang es den Schülerinnen Jessy Stollenwerk, Nadine Müller, Michelle Werner, Denise Röhlig, Ela Sayim, Maren Riem und Lynn Küpper nicht, ihre Gegnerinnen aus Jülich in den Griff zu bekommen. Zwar gelang es dem Team der Sekundarschule am Anfang das Spiel ausgeglichen zu halten, doch im weiteren Verlauf wurde es, da auch einige Spielerinnen kranheitshalber nicht topfit waren, immer schwerer den "Kasten sauber" zu halten. So endete die Begegnung ziemlich deutlich, denn die Mannschaft aus Jülich besiegte die Mädchen aus Kreuzau/Nideggen mit vier zu null Toren. Doch trotz der Niederlage waren alle stolz, denn man gehört nun als Vizekreismeister unter der Leitung des Sportlehrers Herrn Schmalbein zu den besten Mädchenmannschaften im Kreis Düren.

Karneval 2013 - bewegte Bilder

Ausstellungseröffnung junger Künstler in der Begegnungsstätte Nideggen

Am 18.1.2013 wurde in der Begegnungsstätte Nideggen die ganzjährige Bilderausstellung eröffnet, die von Schülerinnen und Schülern der Nideggener Schulen gestaltet wurde. Dazu haben auch einige Sekundarschülerinnen in sehr kreativer Weise beigetragen. Unterstützt hat sie dabei ihre Kunstlehrerin Frau Müller. "Nideggen - Damals, heute und in Zukunft" - so lautet das Motto dieser interessanten Ausstellung, die zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden kann. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Gründung unseres Fördervereins

Am 23.10.2012 wurde unser Förderverein gegründet.

 

Gründungsversammlung des Fördervereins

Tag der offenen Tür am Samstag, den 1.12.2012

Die Sekundarschule Kreuzau / Nideggen befindet sich mit dem Start des Schuljahres 2012/13 in der Aufbauphase.

 

Im ersten Jahr werden insgesamt sechs Züge die Jahrgangsstufe 5 an den Standorten Kreuzau und Nideggen besuchen.

 

Vorab erhalten Sie auf dieser Website unter anderem einige interessante Informationen bezüglich unseres bilingualen Angebotes.

  

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Lehrern und Eltern unseres Gründungsjahrgangs einen guten Start, viel Schwung und Motivation in das neue und in die kommenden Schuljahre!

 

 

Unsere Schule

Schulgebäude in Kreuzau und in Nideggen