Sekundarschule Kreuzau/Nideggen mit dem eTwinning – Qualitätssiegel ausgezeichnet

Die Schüler*innen des E-Kurses Englisch 9 überzeugen mit ihrem Projekt „Positive Vibes“

Von Nideggen aus in die Welt: Die Sekundarschule Kreuzau/Nideggen ist für ihr internationales Projekt mit dem Titel „Positive Vibes“ von der Plattform eTwinning der Europäischen Kommission ausgezeichnet worden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten Urkunden, ein Qualitätssiegel und hochwertige Sachpreise in der Höhe von 300 €.

Das eTwinning-Programm ist eine Initiative der Europäischen Kommission, das Schulen aus Europa über das Internet miteinander vernetzt. In diesem Programm geht es vor allem um das Kennenlernen der jeweils anderen Kultur und um die Schaffung von Kontakten rund um den Globus sowie um die Verwendung der Fremdsprache in der Begegnungssituation mit Gleichaltrigen.

Gemeinsam ist allen prämierten Schulen, dass sie eine Vorbildfunktion einnehmen in Sachen digitales Lernen und Internetsicherheit. Sie verfolgen innovative pädagogische Konzepte und gestalten ein inklusives und kollaboratives Lernumfeld. Auch die Fortbildung des Lehrpersonals spielt eine wichtige Rolle, ebenso wie ein gemeinsamer Führungsstil, schreibt die Kultusministerkonferenz.

Unter der Moderation von Englischlehrer Patrick Schmitz beschäftigte sich der E-Kurs Englisch der Klasse 9 mit dem Austausch anderer Schulen aus ganz Europa. Weiterhin gab es auch Kontakte mit Lernenden aus Marokko, Südkorea und den USA. In Online-Meetings erfolgten Gruppenpräsentationen, ein Escape-Spiel, ein gemeinsames Wörterbuch, Zungenbrecher auf verschiedenen Sprachen usw. „Besonders Spaß gemacht hat mir der Austausch der Weihnachtskarten mit den Schulen aus anderen Ländern“, so die Aussage von Schülerin Amy Schneider. Besonders hervorheben möchte der begleitende Lehrer Patrick Schmitz auch die schuleigene „Woche des Respekts“ die ebenfalls in das Projekt eingewoben wurde.

In diesem Schuljahr folgt bereits das zweite Projekt mit dem Titel „Better Global Citizens“. „Es war echt toll. Man hat viel erfahren, gelernt und es hat viel Spaß gemacht..ich würde sofort wieder mitmachen“ so das Urteil der Schülerin Samantha Terbrüsch.

eTwinning ist ein Angebot des europäischen Programms Erasmus+. Schulen und Vorschuleinrichtungen können mithilfe dieses Unterrichtskonzeptes in Europa digital zusammenarbeiten und gemeinsam lernen. Europaweit sind 222.000 Schulen und Kitas bei eTwinning angemeldet. Interessierte finden weitere Informationen unter:

https://erasmusplus.schule/digitaler-austausch